Fernwartung: Vorteile, Herausforderungen und Lösungen fĂŒr die Industrie

Inhalt

Die Bedeutung von Fernwartung in der Industrie wĂ€chst. Durch die Vernetzung von GerĂ€ten ĂŒber das Internet, durch firmeninterne Netzwerke und schnellere mobile Netze ist die Fernwartung in vielen Anwendungsgebieten heute eine exzellente Alternative zum Onsite-Support. Erfahren Sie hier, wie Sie mit der besten Software auf dem Markt Ihre Arbeitsprozesse und Fehlerbehebung optimieren.

Was ist Fernwartung?

Die Fernwartung bietet einem Techniker die Möglichkeit, ein GerĂ€t, eine Anlage, oder eine Maschine zu ĂŒberwachen und zu warten, ohne in der NĂ€he des GerĂ€ts zu sein.

Insbesondere in der Industrie verspricht die Fernwartung im Zusammenhang mit Smart Maintenance und neuen Technologien wie Augmented Reality niedrigere Kosten bei einer besseren AnlagenverfĂŒgbarkeit und effizienterer Ressourcennutzung. Aber die Fernwartung bringt auch Herausforderungen. Wir erklĂ€ren, wie Fernwartung funktioniert, welche Fernwartungssoftware die beste ist, und vor welchen Herausforderungen die Industrie steht.

Wie funktioniert die Fernwartung?

Bei einer Fernwartung wird mit einer Software zwischen dem einen GerĂ€t und einem anderen GerĂ€t eine Verbindung hergestellt und Daten ĂŒbertragen. Bei der passiven Übertragung sieht der Techniker das, was der Nutzer am anderen Ende der Verbindung sieht und tut. Die aktive Übertragung erlaubt dem Techniker, das GerĂ€t selbst zu steuern.

Als GerĂ€te kommen hierfĂŒr sowohl ein herkömmlicher Computer, als auch ein Tablet, Smartphone oder Smart Glasses infrage. Die Verbindung muss dabei nicht zwangslĂ€ufig ĂŒber das Internet erfolgen. Die Fernwartung ĂŒber das mobile Netz kommt zum Beispiel zum Einsatz, wenn es um die Handy Fernwartung geht.

GrundsĂ€tzlich kann jedes GerĂ€t aus der Ferne gewartet werden, dass eine Schnittstelle besitzt, mit dem sich eine Verbindung ĂŒber ein Netz oder eine Leitung herstellen lĂ€sst.

Welche Software fĂŒr Fernwartung? Teamviewer, AnyDesk und ALEGER Remote

Der Markt fĂŒr Fernwartungssoftware ist mittlerweile groß, die meisten Standardlösungen Ă€hneln sich vom Funktionsumfang jedoch stark. Wir haben drei der in Deutschland am verbreitetsten Lösungen verglichen.

Was kann Teamviewer?

Teamviewer ist eine der am hĂ€ufigsten eingesetzten Softwarelösungen zur Fernwartung. Die Software ist fĂŒr Privatanwender kostenlos, wĂ€hrend professionelle Nutzer einen monatlichen Betrag zahlen. Teamviewer ist ursprĂŒnglich fĂŒr die Wartung von BĂŒro Rechnern entwickelt worden. Mittlerweile bietet der Entwickler jedoch spezielle Versionen an.

Wie funktioniert Teamviewer?

Bei Teamviewer mĂŒssen sich Sender und EmpfĂ€nger der Daten das Programm herunterladen. Der EmpfĂ€nger-PC erstellt mithilfe des Programms einen Code, den der Sender dann eingeben kann. Anschließend hat der Sender vollstĂ€ndige Kontrolle ĂŒber den PC des EmpfĂ€ngers.

Mit der Teamviewer App funktioniert auch die Fernwartung ĂŒber ein Android- oder iOS Smartphone. Umgekehrt funktioniert es genauso – vom PC aus machen sie einfach eine Android Fernwartung (bzw. eine iOS Fernwartung).

Was kostet Teamviewer?

Teamviewer ist fĂŒr den privaten Gebrauch kostenlos. FĂŒr Unternehmen gibt es abhĂ€ngig vom Bedarf und der GrĂ¶ĂŸe des Unternehmens verschiedene Lizenzmodelle mit monatlicher Abrechnung.

Wie sicher ist Teamviewer?

Teamviewer setzt auf asymmetrische VerschlĂŒsselung, ist also Ă€hnlich wie die bekannte E-Mail-VerschlĂŒsselung PGP nach heutigen Standards nicht entschlĂŒsselbar. Da der private SchlĂŒssel den Client-Computer nie verlĂ€sst, können Dritte die Kommunikation niemals mitlesen.

AnyDesk - Eine Teamviewer Alternative?

AnyDesk ist ein Àhnliches Programm wie Teamviewer und funktioniert auf gleiche Art und Weise.

Auch mit AnyDesk kann ein Techniker eine Verbindung mit einem Computer, Smartphone, Tablet oder einer Datenbrille herstellen, um Probleme zu identifizieren und zu lösen.

Die Funktionsweise und der Funktionsumfang von AnyDesk ist weitgehend identisch zu dem von Teamviewer.

Was kostet AnyDesk?

AnyDesk ist fĂŒr den privaten Gebrauch kostenlos. FĂŒr Unternehmen und professionelle Anwender gibt es verschiedene Lizenzierungsmodelle.

Wie sicher ist Anydesk?

AnyDesk legt großen Wert auf Sicherheit. Die DatenĂŒbertragung erfolgt mit TLS 1.2, Verbindungen werden ĂŒber einen 2048-Bit SchlĂŒssel verifiziert. In der Version fĂŒr Unternehmen gibt es auch die Option, AnyDesk allein innerhalb des Unternehmensnetzwerks zu betreiben. So gerĂ€t keinerlei Datenverkehr nach außen.

ALEGER Remote - ideal fĂŒr Ihren professionellen Remote Support

WĂ€hrend Teamviewer und Anydesk vorallem fĂŒr die Fernwartung von PC, Smartphones und Tablets entwickelt wurden, setzt ALEGER direkt an den BedĂŒrfnissen der Industrie an. Mit ALEGER Remote können Sie Smart Glasses fĂŒr die Wartung aus der Ferne einsetzen.

Wie funktioniert ALEGER Remote mit Smart Glasses?

Ein Mitarbeiter vor Ort setzt die Datenbrille auf und hat die HĂ€nde frei, um die Maschinen adĂ€quat zu bedienen. Über ALEGER Remote stellt der Mitarbeiter mit seinen Smart Glasses dann eine Verbindung mit einem Support-Mitarbeiter her.

Vorteile von ALEGER Remote 

Der Support Mitarbeiter sieht nun dasselbe wie der Mitarbeiter. Es ist, als wĂ€re er selbst vor Ort. Mit der integrierten Bildbearbeitung und automatischem Fokus kann er sich so schnell einen LageĂŒberblick verschaffen. Ein integrierter Chat erlaubt die Kommunikation mit den Mitarbeitern vor Ort. Die Chats werden auf Wunsch automatisch ĂŒbersetzt, sodass grenzĂŒberschreitende Zusammenarbeit kein Problem ist. Die Steuerung des Tools funktioniert ĂŒber alle EndgerĂ€te: PC, Tablet oder Smartphone.

Hier gibt es weitere Informationen ĂŒber ALEGER Remote. 

Fernwartungssoftware Vergleich: Fazit

Teamviewer und AnyDesk sind gleichwertige Alternativen. Sowohl fĂŒr den PC-Support als auch fĂŒr die Android Fernwartung und die iOS Fernwartung sind beide Softwarelösungen fĂŒr Privatanwender gleichermaßen geeignet.

Im professionellen Bereich bieten Teamviewer und AnyDesk ebenfalls einen Ă€hnlichen Funktionsumfang. TeamViewer bietet bessere Möglichkeiten zur teamĂŒbergreifenden Zusammenarbeit, wĂ€hrend AnyDesk mit einer modernen BenutzeroberflĂ€che aufwarten kann.

ALEGER Remote richtet sich dezidiert an industrielle Kunden, die Datenbrillen nutzen wollen, um Fernwartungen durchzufĂŒhren. Funktionen wie ein automatisch ĂŒbersetzter Livechat und die Live-Bildbearbeitung machen ALEGER Remote zu einem mĂ€chtigen Werkzeug fĂŒr die Fernwartung im industriellen Bereich.

NatĂŒrlich beraten wir Sie gerne beim Einsatz der richtigen Software und Hardware fĂŒr Ihre Use Cases.

Jetzt zurĂŒckrufen lassen:

Fernwartung in der Industrie: Vom Breakdown Management zur Smart Maintenance

In der Industrie bedeutete Wartung lange Zeit vor allem Breakdown Management: Anlagen wurden genutzt, bis ein Fehler auftrat, der dann von einem Team repariert wurde.

Mit komplexer werdenden Anlagen wurde die Wartung zunehmend in die normalen BetriebsablĂ€ufe integriert, um die AnlagenverfĂŒgbarkeit zu erhöhen und wirtschaftliche SchĂ€den zu minimieren. Mit der digitalen Transformation und technologischen Innovationen geht der Trend heute von der Instandhaltung zur Smart Maintenance.

Smart Maintenance ist ein ganzheitlicher Ansatz, mit der durch die Digitalisierung von Produktionsanlagen eine vorausschauende Instandhaltung möglich wird. In einer Maschine werden Sensoren verbaut, die permanent Daten ĂŒber den Zustand der Maschine aufzeichnen. Eine Software wertet diese Daten aus und erkennt mithilfe von Machine-Learning-Algorithmen wann die Maschine kurz davor ist, defekt zu sein. So werden MĂ€ngel behoben, bevor die Maschine stillsteht.

Das erhöht die AnlagenverfĂŒgbarkeit und die Gesamtanlageneffizienz. Möglich wird das durch Sensoren, die auch in kleinste Bauteile kosteneffizient eingebaut werden können. Auch die Software wird immer besser: so haben Automatisierungstechnologien in den letzten Jahren massiv von Machine Learning und kĂŒnstlicher Intelligenz profitiert.

Fernwartung in der Industrie: Maximale Ressourceneffizienz und höhere AnlagenverfĂŒgbarkeit

In diesem Kontext wĂ€chst auch die Bedeutung der Fernwartung fĂŒr die Industrie. Wenn Anlagen sowieso digitalisiert werden, warum nicht auch die Wartung digitalisieren und Techniker aus der Ferne die Anlagen warten lassen?

Das ist nicht nur in Zeiten der Pandemie interessant. Denn neben der erhöhten Sicherheit spart der Techniker die Reisekosten und somit Zeit und Geld. Der Techniker kann theoretisch auch am anderen Ende der Welt sitzen. Das ist insbesondere dann ein Vorteil, wenn es um sehr spezielle GerĂ€te geht, die nur von wenigen Experten gewartet werden können. Die kaputten Maschinen der Auftraggeber werden schneller repariert und wieder in Betrieb genommen. Außerdem wird der Betriebsablauf bei Standardwartungsaufgaben nicht gestört, weil diese auch außerhalb der regulĂ€ren GeschĂ€ftszeiten stattfinden können
Herausforderungen fĂŒr die Fernwartung in der Industrie

Aber mit der Installation einer Fernwartungssoftware ist es nicht getan. Die zu wartenden Systeme und Anlagen sind komplexer als herkömmliche Heimcomputer. Unternehmen stehen vor vielfÀltigen Herausforderungen auf dem Weg von der Instandhaltung zur Smart Maintenance.

Digitalisierung der Assets und Aufbereiten von Daten

Damit ein Techniker eine Anlage aus der Ferne warten kann, mĂŒssen die notwendigen Daten gesammelt und aufbereitet werden, sodass der Techniker auf diese zugreifen kann. Im Gegensatz zur Wartung eines BĂŒro-Computers existiert in der Regel keine einfache grafische OberflĂ€che.

Aus diesem Grund hat sich ALEGER auf moderne Augmented Reality Technologien spezialisiert, da sie die optimalen LösungsansĂ€tze fĂŒr dieses Problem bieten.

Wie funktionieren Smart Glasses in der Fernwartung?

Smart Glasses verbinden die RealitĂ€t mit zusĂ€tzlichen Daten, die dann als ein Bild in der RealitĂ€t ausgespielt werden. Diese verĂ€nderte RealitĂ€t kann der Techniker nutzen, um ortsungebunden auf die Systeme zuzugreifen und dabei alle relevanten Daten direkt einzusehen. Dazu nutzt er eine Software, die das Bild aus der AR Brille an ihn ĂŒbertrĂ€gt.

Sicherheit in der Fernwartung

Bei der Fernwartung werden notwendig sensible Informationen ausgetauscht und Dritten zugÀnglich gemacht. Es muss also sichergestellt werden, dass:

  • die Verbindung sicher ist
  • die Person, der Zugang gewĂ€hrt wird, eindeutig identifizierbar ist


Moderne Fernwartungsprogramme lösen das Problem mit asymmetrischer VerschlĂŒsselung. Der private SchlĂŒssel liegt dabei nur beim EmpfĂ€nger. So ist ausgeschlossen, dass Dritte die Daten lesen können.

Auch die Verbindung selbst wird bei Fernwartungssoftware verschlĂŒsselt. Manche Programme bieten auch die Möglichkeit, die Software ausschließlich im firmeneigenen WLAN zu betreiben.

Fazit: Fernwartung nutzen und Ressourcen sparen

Die Fernwartung gehört zu den vielversprechendsten Anwendungsfeldern in der digitalen Transformation.

Fernwartungssoftware fĂŒr den Remote Support fĂŒr PCs und andere EndgerĂ€te ist heute bereits sehr ausgereift und auch im industriellen Bereich bieten Tools wie ALEGER Remote Möglichkeiten, die Wartung von Anlagen effizienter zu gestalten, Ressourcen zu sparen und die AnlagenverfĂŒgbarkeit zu erhöhen.

Diese Entwicklung ist aber noch lĂ€ngst nicht abgeschlossen und Unternehmen stehen vor vielen Herausforderungen, die bewĂ€ltigt werden mĂŒssen, bevor Smart Maintenance traditionelle Wartungsprozesse vollstĂ€ndig abgelöst hat.

Haben Sie noch Fragen? Wir unterstĂŒtzen Sie gerne!

More About AR Solutions